Philosophie unseres Jugendtrainings

Die Basis des Jugendtrainings in unserem Verein bildet das  „Play+Stay“-Methodikkonzept (übersetzt: „spielen und bleiben“), welches international anerkannt ist und angewendet wird. Die neuesten Erkenntnisse zeigen, dass Tennisanfänger aller Altersklassen einen schnelleren und wirksameren Lernerfolg erzielen, wenn das SPIELEN von Beginn an im Fokus des Tennistrainings steht.

So entwickelt sich die Tennismethodik derzeit in Richtung Spielorientierung. Hierbei stehen unabhängig von der jeweiligen Zielgruppe Aufschlag, Return, Ballwechsel und Spiel um Punkte von Anfang an im Mittelpunkt des Trainings. Sukzessive und angepasst an den jeweiligen Entwicklungsstand erfolgen dann Hinweise zu technischen Lösungsmöglichkeiten in den verschiedenen Spielsituationen.

Unterstützt wird diese Methodik durch ein an das jeweilige Alter angepasstes Equipment. Dies bedeutet, dass Kinder und Jugendliche mit dem geeigneten Ball, auf dem richtigen Platz und mit dem passenden Schläger Tennis spielen. Das „Play+Stay“-Methodikkonzept sieht daher für die Einteilung der Alters- bzw. Spielklassen vier Stufen vor, die aufeinander aufbauen.

Stufe "Rot"

Kinder unter 9 Jahren spielen im Mini-Feld (10,97m x 4,50m) mit kleinen Schlägern und mit größeren um 75% druckreduzierten Bällen . Die Zählweise ist vereinfacht.

Stufe "Grün"

Kinder unter 13 Jahren spielen im Groß-Feld (normales Tennisfeld) mit leichten Schlägern in Normalgröße und mit um 25% druckreduzierten Bällen in Normalgröße. Es wird  mit der typischen Tennis-Zählweise gespielt.

Stufe "Orange"

Kinder unter 11 Jahren spielen im Maxi-Feld (18,00m x 8,23m) mit mittelgroßen Schlägern und mit um 50% druckreduzierten Bällen in Normalgröße. Die Zählweise ist vereinfacht.

Stufe "Gelb"

Diese Stufe entspricht der Zielform des Tennisspiels. Kinder und Jugendliche spielen im Groß-Feld (normales Tennisfeld) mit individuell passenden Schlägern in Normalgröße, mit normalen Bällen sowie mit der typischen Tennis-Zählweise.

Die konsequente Umsetzung dieser vier Stufen im täglichen Tennistraining bringt viele Vorteile mit sich. Und einer ist ganz entscheidend: das positivere erste Erlebnis auf dem Tennisplatz für alle Anfänger und dadurch eine höhere Bindung vor allem auch der Kinder und Jugendlichen an den Tennissport, den Verein und den Trainer. Durch die Variation von Bällen, Schlägern und Platzgrößen wird der Einstieg in den Tennissport erleichtert. Die Auswahl an langsameren Bällen in Kombination mit kleineren Tennisfeldern und Schlägern in passender Größe ermöglicht eine bessere Kontrolle des Balles zu Beginn und somit ein leichteres Erlernen des Tennissports. Aufbauend auf dem „Play+Stay“-Methodikkonzept wird das Jugendtraining beim TCT Haus Rott folgendermaßen organisiert:

Für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren (Kindergartentennis) bieten wir große Trainingsgruppen unter dem Motto „Spiel und Spaß mit Ball und Schläger“ an. 

Hier sollen die Kinder vor allem grundlegende Bewegungserfahrungen mit und ohne Ball machen.

Bei uns haben Kinder und Jugendliche aller Altersstufen die Möglichkeit, im Rahmen von Mannschaftsspielen an Wettkämpfen teilzunehmen. 

Der Wettkampf in Mannschaftsform ist für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen sehr wichtig. Das Trainingskonzept ist explizit darauf ausgerichtet, möglichst viele Trainingsteilnehmer in Kinder- und Jugendmannschaften zu integrieren.

Für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren bieten wir kleinere Trainingsgruppen (4 bis 5 Teilnehmer) an, bei denen der tennisspezifische Unterricht im Vordergrund steht. 

Die Trainingsinhalte variieren entsprechend der Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe (Hobbyspieler oder Mannschaftsspieler).

Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl von Events an, die das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Tennisjugend stärken sollen. Dazu gehören: Feriencamps in den Oster- und Sommerferien, Grillabend, Clubmeisterschaften, Ausflüge und Weihnachtsfeier.